Soziales Engagement

ILO in mehr als 183 Mitgliedstaaten


Die Internationale Arbeitsorganisation (ILO) ist eine Sonderorganisation der Vereinten Nationen. Sie wurde im Jahr 1919 gegründet und hat ihren Hauptsitz in Genf. Die ILO verfügt über eine dreigliedrige Struktur, die im UN-System einzigartig ist: Die 183 Mitgliedsstaaten sind durch Repräsentanten sowohl von Regierungen, als auch von Arbeitnehmern und Arbeitsgebern in den Organen der ILO vertreten.

Schwerpunkte der Arbeit der ILO sind die Formulierung und Durchsetzung internationaler Arbeits- und Sozialnormen, insbesondere der Kernarbeitsnormen, die soziale und faire Gestaltung der Globalisierung sowie die Schaffung von menschenwürdiger Arbeit als einer zentralen Voraussetzung für die Armuts-bekämpfung.


Die Polydono AG hat sich verpflichtet, sich insbesondere an folgende Ethische ILO-Grundsätze zu halten:

  • Nur mit Firmen zusammenzuarbeiten die keine Kinderarbeit dulden.
  • Nur mit Firmen zusammenzuarbeiten, welche die Umweltschutz und Vorschriften betreffend der Gesundheit ihrer Angestellten respektieren.
  • Alle Mitglieder unterschreiben die Konventionen der ILO, betreffend Kinderarbeit (138), Sklavenarbeit (29 und 105), der nicht Diskriminierung der Angestellten (100 und 111), der Freiheit der Gewerkschaften und kollektivem Handeln (87 und 98), den Schutz der Vertreter der Arbeiter (135 und 143), Festlegen der minimal Saläre (26 und 137), der Arbeitszeit (1) Berufs- Sicherheit und Gesundheit (155), und erwarten von ihren Zulieferanten, dass diese ihre Fabrikstätten und Büros entsprechend diesen Konventionen organisieren und diese Konvention einhalten.

Weitere Informationen zu ILO:

English >>>
French >>>